Wärme-
und
Kälte-
technik

Energieeinsparung durch den Einsatz moderner, energieeffizienter Anlagen, eine optimierte Regelungstechnik, Wärmerückgewinnung und der Einsatz regenerativer Energien sind zentrale Themen bei der Wärmetechnik.

Maßgeblich für die Planung und Installation von Wärme- und Kältetechnik in deutschen Hotels ist die Energieeinsparverordnung (EnEv), die den Bauherren bautechnische Standardanforderungen zum effizienten Betriebsenergiebedarf des Gebäudes oder Bauprojekts vorschreibt.

TKS plant und realisiert unter Berücksichtigung dieser Vorgaben und zieht dabei standort- und objektbezogene Faktoren in Betracht, zum Beispiel die Einbindung regenerativer Energien durch den Einbau einer Holzpelletanlage für Hotels in waldreichen Gebieten. Oder den Einbau einer Wärmepumpe, wenn die laut EnEv vorgeschriebenen Platzkapazitäten gegeben sind.

Die Energieeffizienz wird unterstützt durch die optimierte Regelungstechnik, z. B. in Form einer zentralen Steuerung. Durch Splitanlagen ist eine intelligente Steuerung der Raumtemperatur in den Hotelzimmern möglich. Der Gast kann innerhalb eines vorgegebenen Bereichs die Raumtemperatur individuell wählen.

Kältetechnik wird zur indirekten Kühlung von Räumen oder in der Hotelgastronomie zur Kühlung von Lebensmitteln und Getränken eingesetzt.

Vielfach im Gebrauch sind daher multifunktionale Wärmepumpensysteme zum Heizen, Kühlen und Lüften des gesamten Hotels.

TKS plant und installiert mit Spezialisten alle relevanten Bereiche der Wärme- und Kältetechnik:

+ Wärmerückgewinnungssysteme

+ Wärmepumpen und Solaranlagen

+ Installationsnetze, Heizkörper & Fußbodenheizung

+ Wasserführende Klimatechnik

+ Split- und Multisplitanlagen