FEB2017

TKS setzt strategische Expansion fort

Mit TKS Scandinavia geht die vierte Tochtergesellschaft des international tätigen Generalunternehmers an den Start. Damit hat der Refurbishment-Spezialist und Marktführer für schlüsselfertige Leistungen seine europaweit aufgestellte Organisationsstruktur um einen wichtigen Schlüsselmarkt erweitert.

 

TKS, der international tätige Generalunternehmer, hat mit Gründung seiner Tochtergesellschaft TKS Scandinavia ApS einen weiteren strategischen Schlüsselmarkt besetzt. Der Refurbishment-Spezialist ist in Europa bereits erfolgreich mit Tochtergesellschaften in Frankreich, Großbritannien und der Schweiz vertreten.

 

Wie schon zuvor setzt TKS konsequent auf ein Management Team aus einheimischen Spezialisten, das mit den Besonderheiten des jeweiligen Marktes bestens vertraut ist. Die Niederlassung mit Sitz in Kopenhagen steht unter Leitung des Dänen Thomas Willumsen. Der Elektroingenieur ist seit 25 Jahren in leitenden Positionen tätig und verfügt über Hotelerfahrung. Zu seiner Laufbahn gehören Stationen unter anderem für eine dänische Hotelkette und als Berater für ACCOR Hotels. Sein neues Aufgabengebiet umfasst sowohl die Expansion von TKS in Skandinavien als auch das operative Tagesgeschäft.

 

Als marktführender Anbieter schlüsselfertiger Leistungen inklusive der Technischen Gebäudeausstattung arbeitet TKS eng mit internationalen Hotelketten zusammen. Bei den nordischen Hotelketten und Immobilieninvestoren sieht TKS vielversprechendes Potential für sein umfassendes Leistungsangebot. „Als Spezialist nehmen wir mit unserem Leistungsportfolio und europäisch aufgestellter Organisationsstruktur eine Alleinstellung ein, die es uns ermöglicht, schlüsselfertige Leistungen inklusive der TGA standortunabhängig anzubieten“, beschreibt Geschäftsführer Uwe Christian Köhnen den Mehrwert der Zusammenarbeit mit TKS.